Nach dem Lockdown ist… alles anders!

Nach dem Lockdown ist… alles anders!

Hallo zurück, jetzt, wo das „normale Leben“ tatsächlich Schritt für Schritt wieder startet. Ich hoffe, Ihr seid alle wohlauf. Die meisten haben es ja schon bemerkt: Die Corona-Krise hat auch für den Wollkaufladen einiges verändert. Der Online-Shop ist dazugekommen, die Öffnungszeiten wurden geändert und zwischenzeitlich gab es einen Lieferservice. In der Not war viel Kreativität und Durchhaltevermögen gefragt. Viele liebe Kundinnen haben sich in dieser schweren Zeit solidarisch mit mir und vielen anderen EinzelhändlerInnen vor Ort gezeigt und „jetzt erst recht“ lokal gekauft. Dafür ein herzliches Dankeschön an Euch! Inzwischen ist der Laden wieder fast im Normalbetrieb, und doch ist fast nichts wie zuvor.

Ausblick

Dass die Kauflust vieler Menschen erstmal gedämpft ist, finde ich völlig verständlich.  Und doch, da will ich ganz ehrlich sein, macht es mich natürlich nervös, dass auch die Umsätze im Wollkaufladen darunter leiden. Zudem ist logischerweise die Sommersaison im Wollhandel eh nicht so umsatzstark wie die Wintermonate. Noch ist dank der Soforthilfe, die mir gezahlt wurde, alles einigermaßen in trockenen Tüchern. Aber die Winterware, die ich bald schon wieder bestellen muss, um für die Hauptsaison gerüstet zu sein, muss ja auch irgendwie bezahlt werden. Deshalb habe ich mich entschlossen, einige Sachen jetzt zu reduzierten Preisen anzubieten. Also: Gute Zeiten für Schnäppchenjäger*innen!

Vieles jetzt günstiger

Ab sofort findet Ihr im Shop die neue Kategorie „Schnäppchen“ mit zahlreichen Garnpakete mit Alpaca Touch und der Filzwolle „Wash Filz Uni“ zu Sonderpreisen. Die könnt Ihr natürlich auch online kaufen und dann im Laden abholen.


Hier vor Ort ist derzeit die reine Baumwolle „8/4“ von Järbo reduziert und kostet statt 1,90€ jetzt noch 1,50€ pro Knäuel (50g/170m). Und es werden in den kommenden Tagen wahrscheinlich noch ein paar Qualitäten dazukommen.

Mal wieder neue Öffnungszeiten

Bei den Öffnungszeiten wird es erneut eine Änderung geben. Das liegt daran, dass ich mich langsam rantasten muss an die Zeiträume, in denen es sich lohnt, den Laden zu öffnen, also in denen meine Kund*innen tatsächlich kommen. Daher fallen die Öffnungen am Vormittag weg und der Laden wird ab sofort erstmal nur nachmittags geöffnet sein. Die neuen Zeiten sind jetzt montags, mittwochs und freitags von 13 bis 17 Uhr und dienstags und donnerstags wie gewohnt von 14 bis 18 Uhr. Außerdem wird der Laden am 1. und 2. Samstag im Monat von 10 bis 13 Uhr geöffnet sein.